Technische Umstellung beim Banking

Vorübergehende Einschränkungen und Änderungen

Ab dem 21.06.2019, 12.00 Uhr werden technische Umstellungen an unseren bankinternen Systemen durchgeführt. Zu dieser Zeit kommt es zu vorübergehenden Einschränkungen bei Barverfügungen und dem bargeldlosem Bezahlen mit der girocard (Debitkarte), an unseren SB-Geräten (Überweisungsterminal, Kontoauszugsdrucker, Geldautomat) sowie im Online-Banking und Online-Brokerage. Ab dem 24.06.2019, 09:00 Uhr können Sie Ihre Bankgeschäfte wieder per Online-Banking abwickeln.

Die betroffenen Bereiche im Überblick

Diese Bereiche sind betroffen

Durch unsere systeminternen Umstellungen kommt es vorübergehend zu Einschränkungen in den folgenden Bereichen:

  • girocard (Debitkarte): Barverfügungen und bargeldloses Bezahlen mit der girocard sind für junge Kunden temporär nicht möglich. Mit Ihrer girocard (Debitkarte) können Sie als Privat- oder Firmenkunde während der Umstellung bis zu 490,00 Euro* pro Tag und Karte bundesweit an Geldautomaten anderer Kreditinstitute Geld abheben sowie in Geschäften bargeldlos bezahlen.
  • SB-Geräte: Unsere Überweisungsterminals, Kontoauszugsdrucker und Geldautomaten stehen im genannten Zeitraum nicht zur Verfügung. Die Automaten der Volksbank Marl-Recklinghausen stehen Ihnen ebenfalls nicht zur Verfügung, weil dort zeitgleich eine technische Umstellung stattfindet. 
  • Online-Banking/Online-Brokerage/Banking-Software: stehen im genannten Zeitraum nicht zur Verfügung
  • VR-Banking-App: Die App kann während dieser Zeit nicht genutzt werden.

 

Ihre Kreditkarten sind nicht betroffen. Nach erfolgter Umstellung steht Ihnen das Online-Banking in einer optimierten Optik und mit neuen Funktionen wieder zur Verfügung.

Wann passiert was? - ein zeitlicher Überblick

Mittwoch, 19.06.2019

  • Einreichung Schecks bis 12:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Schecks nur vor der technischen Umstellung verarbeitet werden können, wenn diese am Mittwoch, 19.06.2019, bis 12:30 Uhr bei uns vorliegen.

 

Freitag, 21.06.2019

  • Unsere Geschäftsstellen sind am 21.06.2019 nur bis 12:00 Uhr geöffnet.
  • Online-Banking bis 12:00 Uhr.
  • Online-Brokerage bis 12:00 Uhr.
  • SB-Geräte nicht in Betrieb: Ab Freitag, 21.06.2019, 12:00 Uhr stehen Ihnen unsere Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker sowie SB-Terminals im gesamten Geschäftsgebiet nicht zur Verfügung.
  • Kontoauszüge: Diese werden an Sie automatisch versendet. Im Zuge der Technikumstellung erhalten Sie einmalig Sonderkontoauszüge zu jedem Ihrer Konten per Post kostenfrei bzw. online in Ihr Postfach im Online-Banking zugestellt.
  • Beleghafte Überweisungen: Bitte beachten Sie, dass beleghafte Überweisungen nur ausgeführt werden können, wenn diese bis Freitag, 21.06.2019, bis 10:00 Uhr eingereicht wurden. Danach eingereichte Überweisungsträger werden erst am Montag, 24.06.2019, verarbeitet.

 

Samstag, 22.06.2019 und Sonntag, 23.06.2019

  • SB-Geräte sind nicht verfügbar.
  • Online-Banking ist nicht verfügbar.
  • Online-Brokerage ist nicht verfügbar.

 

Unsere Empfehlung

  • Wir empfehlen Ihnen, sich für das Wochenende vom 21.06. – 23.06. mit ausreichend Bargeld zu versorgen.

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Geldversorgung, dass auch die Geldautomaten der Volksbank Marl-Recklinghausen auf Grund einer eigenen technischen Umstellung im gleichen Zeitraum nicht zur Verfügung stehen.

  • Online-Banking nicht verfügbar: Der Zugang zum Online-Banking ist in der Zeit von Freitag, 21.06.2019, 12:00 Uhr bis Montag, 24.06.2019, 09:00 Uhr nicht möglich. Dies gilt auch für Zahlungsverkehrsprogramme (VR-Networld, ProfiCash und andere Banking-Software) sowie die VR-Banking App.
  • Nach der Umstellung benötigen Sie die VR-Banking-App sowie die TAN-App VR-SecureGo für Ihr mobiles Banking.
  • Angelegte Daueraufträge und Terminüberweisungen werden wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes gebucht.
  • Wertpapierorder: Ab Freitag, 21.06.2019, 12:00 Uhr sind über unsere Online-Plattform eine Erfassung von Wertpapieraufträgen und der Abruf von Informationen nicht möglich.
  • Ihre Wertpapieraufträge nehmen wir am Freitag bis 12:00 Uhr entgegen. Danach steht das System nicht mehr zur Verfügung. Ab Montag, den 24.06.2019, sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie erreichbar.

 

Montag, 24.06.2019

Ab Montag, 24.06.2019 sind wir wieder für Sie da.

  • Filialen öffnen wieder zu den gewohnten Zeiten.
  • SB-Geräte sind wieder verfügbar.
  • Online-Banking ist ab 09:00 Uhr wieder verfügbar.
  • Online-Brokerage ist ab 09:00 Uhr wieder verfügar.
  • Änderungen im Online-Banking: Nach der Umstellung ergeben sich kleine Änderungen im Online-Banking und bei Banking-Apps. Weitere Informationen finden Sie dazu auch nachfolgend.  

Online-Banking, Online-Brokerage und Banking-Software

Zugriff auf das Online-Banking/Online-Brokerage und die Banking-Software

In der Zeit vom 21.06.2019, 12:00 Uhr bis 24.06.2019, 09:00 Uhr steht Ihnen unser Online-Banking/Online-Brokerage bzw. unsere Banking-Software aufgrund der technischen Umstellung nicht zur Verfügung. Ihre bisher angelegten Daueraufträge und Überweisungen werden nach Ablauf der Umstellung mit der korrekten Wertstellung gebucht. Nach erfolgter Umstellung steht Ihnen das Online-Banking in einer optimierten Optik und mit neuen Funktionen wieder zur Verfügung.

Zukünftig erwarten Sie einige zusätzliche Funktionen, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Das neue Online-Banking Ihrer Volksbank eG, Waltrop ist jetzt noch übersichtlicher. Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

  • Neue URL beim Login und Auswahlmöglichkeit zum Login,
  • Änderung bei PIN/TAN,
  • Änderungen bei Postfach und elektronischem Kontoauszug.

girocard (Debitkarte)

girocards (Debitkarten) von minderjährigen Kunden betroffen

Mit Ihrer girocard (Debitkarte) können Sie als Privat- oder Firmenkunde während der Umstellung bis zu 490,00 Euro* pro Tag und Karte bundesweit an Geldautomaten anderer Kreditinstitute Geld abheben sowie in Geschäften bargeldlos bezahlen. Bitte beachten Sie, dass girocards von jungen Kunden (Alter bis 17 Jahre) während unserer technischen Umstellung nicht genutzt werden können. Sie können weder Bargeld am Geldautomaten abheben noch bargeldlos im Geschäft bezahlen. Nach Abschluss der Umstellungsarbeiten stehen Ihnen alle Services wieder wie gewohnt zur Verfügung.

*Bitte beachten Sie, dass bei der Abhebung an Geldautomaten außerhalb von Volksbanken- und Raiffeisenbanken Gebühren anfallen können.

Kreditkarten sind nicht betroffen

Alternativ können Sie an vielen Akzeptanzstellen – wie z.B. Hotels, Restaurants oder in Geschäften – auch mit Ihrer Kreditkarte bezahlen und weltweit an Geldautomaten Bargeld abheben.

Erhalte ich in dieser Zeit problemlos Bargeld am Geldautomaten?

Nein, denn ab dem 21.06.2019, 12:00 Uhr sind unsere Überweisungsterminals, Kontoauszugsdrucker und Geldautomaten aufgrund der technischen Umstellung außer Betrieb. Ab Montag, den 24.06.2019, sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass girocards (Debitkarten) von jungen Kunden (Alter bis 17 Jahre) während unserer technischen Umstellung gar nicht genutzt werden können – weder um Bargeld am Geldautomaten abzuheben, noch um bargeldlos im Geschäft zu bezahlen.

Wie kann ich alternativ Bargeld erhalten?

Während dieser Zeit können Sie sich mit Ihrer girocard (Debitkarten) an Geldautomaten anderer Kreditinstitute mit Bargeld bis zu 490,00 Euro pro Tag und Karte versorgen. 

Was müssen junge Kunden bis einschließlich 17 Jahren beachten?

Junge Kunden bis einschließlich 17 Jahren können die eigene girocard (Debitkarten) während unserer technischen Umstellung nicht nutzen, d.h. sie können weder Bargeld am Geldautomaten abheben noch bargeldlos im Geschäft bezahlen.

Nach Abschluss der Umstellungsarbeiten am Wochenende (21.06. – 23.06.2019) stehen alle Services wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie erhalte ich Kontoauszüge während der technischen Umstellung?

Kontoinhabern, die ihre Kontoauszüge bisher am Kontoauszugsdrucker gezogen haben, stellen wir mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei per Post einen Kontoauszug zum Stichtag (21.06.2019, 12:00 Uhr) zu. Sie können auch den elektronischen Kontoauszug in Ihrem Online-Banking oder Zahlungsverkehrsprogramm im PDF-Format erhalten. Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über das Postfach im Online-Banking eingestellt, so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie gewohnt über diesen Weg.

Kann ich meine girocard (Debitkarte) uneingeschränkt z.B. für den Einkauf oder einen Restaurantbesuch nutzen?

Die Kartennutzung ist eingeschränkt. Denn mit Ihrer girocard (Debitkarte) können Sie pro Tag und Karte bis maximal 490,00 Euro verfügen - unabhängig davon, ob Sie Bargeld am Automaten holen oder im Geschäft mit Ihrer Karte bezahlen.

 

Sind Kreditkarten auch betroffen?

Kreditkarten sind nicht betroffen. Alternativ können Sie an vielen Akzeptanzstellen – wie z.B. Hotels, Restaurants oder in Geschäften – auch mit Ihrer Kreditkarte bezahlen und weltweit an Geldautomaten Bargeld abheben.

Aufladung BasicCard (Karte mit Aufladefunktion)

Grundsätzlich sind BasicCards nicht betroffen! Bitte beachten Sie, dass Aufladungen von BasicCards am Umstellungswochenende nicht möglich sind. Aufladungen müssen bis einschließlich Mittwoch, 19.06.2019, erfolgen. Aufladungen, die nach diesem Zeitpunkt erfolgen, werden erst nach der Systemumstellung (Montag, 24.06.2019, 09:00 Uhr) verbucht.

Neuerungen nach Systemumstellung

Änderung Online-Banking/Online-Brokerage nach technischer Umstellung

Unser Online-Banking wird optisch angepasst. So erhalten Sie bei der Anmeldung nach der Umstellung beispielsweise eine neue Anmeldemaske. Zudem werden Ihnen im Online-Banking weitere Funktionen zur Verfügung stehen.

Künftig werden zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking angeboten. In der einen Version (genannt "Login Konto/Depot"), welche sich sowohl an Privatkunden, als auch an Firmenkunden richtet, bieten wir Ihnen alle Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw. ) wie gewohnt an.

In der anderen Version (genannt "Login Zahlungsverkehr PLUS Firmenkunden (Lastschrift & Dateiupload)") stehen für Firmenkunden und Vereine zusätzliche Funktionen zur Verfügung, z.B. Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien, die mit Buchungsprogrammen erstellt wurden.  

 

Die nachfolgende Tabelle erfasst die einzelnen Funktionen, der unterschiedlichen Logins.  

 

Was muss ich nach der Systemumstellung bei der Online-Banking-Anmeldung beachten?

Zur Anmeldung im Online-Banking benutzen Sie weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, bestehend aus dem von Ihnen selbst vergebenen Benutzernamen (Alias) und Ihrer PIN.

Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Sollte dies der Fall sein, wird Sie ein Assistent durch diesen Vorgang führen, sodass im Anschluss Ihr neuer Alias im System verbleibt.

Funktionieren meine gespeicherten Lesezeichen und Favoriten weiterhin?

Nein, denn die URL (Webadresse) für das Online-Banking/Online-Brokerage hat sich geändert. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, unsere Online-Filiale grundsätzlich über unsere Homepage www.vb-waltrop.de aufzurufen

Ich habe meine PIN für das Online-Banking gesperrt. Wie kann ich diese nach der technischen Umstellung selbst entsperren?
  • Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Nach drei Fehlversuchen (beim vierten bis achten Versuch) haben Sie nun die Möglichkeit, durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Online-Banking selbst zu entsperren (z. B. wenn bei den ersten drei Versuchen die Feststelltaste aktiviert war, Sie Ihr Passwort aber eigentlich wissen). Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.
Was passiert, wenn ich mir mein TAN-Verfahren per sm@rtTAN-Leser gesperrt habe?

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Diese können Sie selbst im Online-Banking unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren", vornehmen.  

Alternativ wenden Sie sich bitte an einen Mitarbeiter unseres Hauses.

Was passiert, wenn ich mir mein TAN-Verfahren "mobileTAN" gesperrt habe?

Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. Mit diesem Code können Sie selbst in der TAN-Verwaltung des Online-Bankings das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Was muss ich bei der Zahlung von Kleinstbeträgen („TAN-Los Transaktionen“) beachten?

Um die Abläufe und den Komfort für Sie als Kunden zu verbessern, benötigen Sie zukünftig für Beträge unter 30,00 Euro keine TAN mehr. Das gilt bis zu einem Maximalbetrag von insgesamt 100,00 Euro bei maximal fünf aufeinanderfolgenden Zahlungen.

Was muss ich bei der TAN-Erstellung mit einem TAN-Leser (manuell) beachten?

Bei der manuellen TAN-Erstellung mit Ihrem Sm@rt-TAN-Leser ändern sich die einzugebenden Werte. Sie haben bei der Empfänger-IBAN bislang die Ziffern in Ihren TAN-Leser eingegeben, die Ihnen am Bildschirm angezeigt wurden. Zukünftig müssen Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben.

Bei den anderen TAN-Verfahren, z. B. mobileTAN, gibt es keine Änderungen.

 

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die „TAN-Taste“ oder drücken „Menü“ und wählen den Menüpunkt „1 – TAN manuell“.
  2. Geben Sie den Start-Code (209xxxxx) ein und drücken Sie „OK“.
  3. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken Sie „OK“.
  4. Geben Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN DExx123456789012xxxx ein und drücken Sie „OK“.
  5. Geben Sie den Betrag ein und drücken Sie „OK“.
  6. Geben Sie die TAN im Banking ein und klicken Sie auf „Ausführen“.

 

Was ändert sich für mich als Nutzer der TAN-App "VR-SecureSIGN"?

Die bisherige TAN-App "VR-SecureSIGN" kann nach der technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Die neue TAN-App "VR-SecureGo" löst die bisherige TAN-App ab.

Wechsel von VR-SecureSign auf VR-SecureGo

Was ist VR-SecureGO?
  • VR-SecureGo ist die TAN-App, die wie die bisherige VR-SecureSIGN-App funktioniert. Der einzige Unterschied ist das technische Banksystem im Hintergrund, auf das Ihre Volksbank vom 21.06.2019, 12:00 Uhr - 24.06.2019, 09:00 Uhr umgestellt wird.
  •  Auch diese TAN-App ermöglicht Ihnen den bequemen Empfang von Transaktionsnummern (TAN) direkt auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Die TAN-Benachrichtigungen sind vergleichbar mit dem mobile-TAN-Verfahren. Sie werden jedoch nicht per SMS versandt, sondern in der VR-SecureGo-App angezeigt. Dazu benötigen Sie lediglich ein Smartphone oder Tablet, auf dem die TAN-App VR-SecureGo installiert ist sowie eine Registrierung in der App und im Online-Banking Ihrer VR-Bank.
Kann ich schon vorher die App "VR-SecureGO" installieren?
  • Ja, herunterladen und installieren ist möglich. Nutzen können Sie diese erst ab Montag, 24.06.2019 ab 09:00 Uhr.
  • Wir empfehlen Ihnen sogar bereits heute vorbereitend die neue TAN-App aus den App-Stores herunterzuladen und zu installieren.
  • Damit sind Sie für das Umstellen von VR-SecureSign auf VR-SecureGo im Online-Banking vorbereitet und es kann von Ihnen ab Montag, 24.06.2019 schnell und einfach im Online-Banking abgeschlossen werden.
  • Bitte beachten Sie, dass eine Nutzung der App "VR-SecureGo" vor dem Technik-Update nicht möglich ist.

Änderungen bei Postfach und elektronischem Kontoauszug

Ihr bisheriger Postkorb heißt nun Postfach. Sie werden Ihre Nachrichten und Kontoauszüge im Online-Banking ab den 24.06.2019 in Ihrem „Postfach“ wiederfinden. Privatkunden erhalten ihren Kontoauszug monatlich zum Monatsende; Firmenkunden wöchentlich immer freitags. Die Änderungen gelten auch für Kunden mit Zahlungsverkehrsprogrammen.

Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach 10 Jahren automatisch gelöscht werden.

Was ändert sich bei meinen Daueraufträgen, Terminüberweisungen und Vorlagen?

Ihre Daueraufträge, Terminüberweisungen sowie Lastschrift- und Überweisungsvorlagen bleiben unverändert bestehen. Außerdem werden Daueraufträge und Terminüberweisungen, die in diesem Zeitraum durchgeführt werden sollten, wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes valutarisch korrekt gebucht.

 

Änderungen von Daueraufträgen:

Die Änderung von Daueraufträgen kann erst vorgenommen werden, nachdem diese das erste Mal nach dem 24.06.2019 ausgeführt wurden.

Selbstverständlich können Sie vorher Änderungen auch von unseren Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern durchführen lassen – in diesem Fall natürlich kostenlos.

Was ändert sich zukünftig beim Druck meiner Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker?

Das Vorgehen beim Druck der Kontoauszüge über den Kontoauszugsdrucker ist nach der Umstellung leicht verändert.

Vor Systemumstellung: Bislang mussten Sie Ihre girocard (Debitkarten) in den Drucker einfrühren, danach wurden alle Auszugsblätter nacheinander gedruckt. Wenn mehr als 10 Blätter gedruckt wurden, erfolgte der Hinweis, dass noch weitere Blätter folgen.

Nach Systemumstellung: Es erfolgt wie gehabt der Druck der ersten 10 Blätter. Falls mehr als 10 Blätter für den Ausdruck nötig sind, erfolgt ein Hinweis und Sie müssen Ihre Karte erneut einschieben, sofern Sie den Druck fortsetzen möchten.

Kunden mit einem Online-Zugang zum Girokonto empfehlen wir den Umstieg auf den bequemen elektronischen Kontoauszug.

Zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2019.