Volksbank spendet auch in diesem Jahr über 210.000 Euro

Daumen hoch für die unterschiedlichen Projekte in der Region

Für die Volksbank steht gesellschaftliches Engagement und soziale Verantwortung seit jeher im Fokus. Und das nimmt die Genossenschaftsbank zum Anlass, Vereine, Schulen, Kindergärten und caritative Einrichtungen regelmäßig mit Spenden zu bedenken.

John F. Kennedy sagte einmal ‘Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.‘

Vereine und Einrichtungen sind auf die vielen ehrenamtlichen Helfer angewiesen, die tatkräftig mitanpacken. Damit die Projekte tatsächlich verwirklicht werden können, fehlen oft die finanziellen Mittel. „Gutes tun, das Ehrenamt fördern, gemeinsam Dinge erreichen, die ein Einzelner nicht schafft - das ist uns ein großes Anliegen.“, betont Vorstandsmitglied Ludger Suttmeyer. „Gerne stellen wir für diesen Zweck in diesem besonderen Jahr, das für uns alle eine große Herausforderung ist, insgesamt über 210.000 Euro Spendengelder zur Verfügung.“

Normalerweise lädt die Bank jährlich zur Osterzeit einige Spendenempfänger aus dem Geschäftsgebiet zu einer zentralen Spendenübergabe ein. Aber in diesem Jahr ist alles anders. Das Virus Corona zwingt zum Umdenken. Um alle Personen in dieser Zeit zu schützen, sagte die Bank den Termin ab. „Die Spendengelder werden selbstverständlich fließen, also Daumen hoch für die Verwirklichung der Projekte und Ideen der Vereine.“, freut sich Suttmeyer.

Die Spendenempfänger aus Waltrop sind der Förderverein der Gesamtschule Waltrop, der das Projekt ‘Kein Abschluss ohne Anschluss‘ durchführt sowie der Heimatverein, der eine Mikrofonanlage und einen Beamer anschaffen möchte.

In Datteln erhält der Löschzug Ahsen für die Jugendfeuerwehr die Spende und der Tischtennisclub Blau-Weiß unterstützt die Schüler- und Jugendmannschaften mit neuen Netzen und Bällen.

In Oer-Erkenschwick stehen der Kindergarten Sankt Marien, der neue Spielgeräte benötigt, und der Verein für Orts- und Heimatkunde, der eine neue Fahne anschaffen möchte, im Blickfeld.

In Castrop-Rauxel baut der Förderverein des Ernst-Barlach-Gymnasiums das Projekt ‘Berufsorientierung‘ weiter aus und stellt dafür neue iPads zur Verfügung. Der Verein CAS TV Bürgerfernsehen stockt seine technische Ausrüstung auf, um die Weiterbildung von Bürgern und Mitgliedern auf Dauer zu sichern.

In Lünen fördert der Hilfsverein Lünen e.V. die Bewährungs- und Jugendgerichtshilfe und schafft unterschiedliche Materialen für diverse Projekte an. Die Bürgermeister Harzer Stiftung verwendet die Spende für zukünftige Projekte für Jugendliche und Senioren.