Volksbank verabschiedet Waltroper Urgestein Wolfgang Vollmer

Nach 36 Berufsjahren im Dienste der Volksbank wurde der Waltroper Wolfgang Vollmer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

von links: Ralf Schulz (Betriebsratsmitglied), Wolfgang Vollmer, Dirk Fröhlich (Filialleiter Waltrop) und Ludger Suttmeyer (Generalbevollmächtigter der Volksbank Waltrop)

Nach seiner schulischen Ausbildung am Gymnasium in Frankfurt war er vom 1. Juli 1977 bis 30. Juni 1985 in Marburg stationiert, wo er und seine Ehefrau Marie-Antoinette auch Eltern eines Sohnes wurden. Die gebürtige Recklinghäuserin freute sich, als Wolfgang Vollmer die Zusage erhielt, seine Ausbildung bei dem damaligen Waltroper Spar- und Darlehenskassenverein e.G.m.u.H. zu Waltrop zu absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss im Juli 1986 wechselte er in den Betriebsbereich der Genossenschaftsbank. Danach unterstützte er nahezu acht Jahre das Team im Marketing-Bereich und anschließend noch ein Jahr die Kollegen in der Innenrevision. Seit dem 1. Juli 1996 ist er als Kassierer in Waltrop tätig und stets für seine Mitglieder und Kunden da.

Ludger Suttmeyer (Generalbevollmächtigter der Volksbank Waltrop), Dirk Fröhlich (Filialleiter Waltrop) und Ralf Schulz (Betriebsratsmitglied), verabschiedeten den langjährigen Kollegen Wolfgang Vollmer in einer kleinen Feierstunde. Sie bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und würdigten sein Engagement: „Wolfgang Vollmer hat mehr als drei Jahrzehnte unsere Unternehmensgeschichte in verschiedenen Abteilungen mitgestaltet. Sein großes Engagement sowie seine vertrauensvolle und loyale Zusammenarbeit schätzen seine Kunden und die Mitarbeiter sehr an ihm.“

Auch die Kollegen, die Wolfgang Vollmer, während seiner beruflichen Laufbahn begleitet haben, wünschten ihm Gesundheit, Glück und alles Gute.