Projekt Perspektivwechsel: Volksbank-Azubis bekommen Einblick ins Eventmanagement

Pressemitteilung vom 17.03.2017

Auf dem Foto von links nach rechts: Katharina Wottschel (Leiterin Personalabteilung der Volksbank), Nico Kobilinski (Auszubildender bei der Volksbank), Helmut Stolzenhoff (Inhaber der Firma Stolzenhoff), Norbert Mecklenburg (Regionaldirektor Volksbank Lünen)

Die Freude bei den Auszubildenden des 2. Lehrjahres der Volksbank eG, Waltrop ist groß. Nach den durchweg positiven Erfahrungen der vergangenen beiden Jahre haben auch sie nun die Gelegenheit, für eine Woche die Perspektive zu wechseln und in einen anderen Beruf hineinzuschnuppern. In diesem Jahr wurde der Schwerpunkt auf das Thema Eventmanagement gelegt.
Belastbarkeit, Organisationtalent, Kreativität, Kommunikationsstärke und Flexibilität gelten als Grundvoraussetzungen eines Eventmanagers. „Daher haben wir uns ganz bewusst für diesen Bereich entschieden, denn diese Fähigkeiten sind auch in der Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau von großer Bedeutung“, erläutert Katharina Wottschel , Leiterin der Personalabteilung.    

Den Anfang machte in der Woche vom 13. bis 17. März Nico Kobilinski in Lünen. Er durfte beim Caterer Stolzenhoff hinter die Kulissen schauen. Stolzenhoff bietet nicht nur Catering an, sondern steht den Kunden von der Planung bis zur Durchführung einer Veranstaltung zur Seite. „Büffetauswahl, Deko, Raumausstattung, Personaleinsatz und vieles mehr gehören dazu“, berichtet Helmut Stolzenhoff, Geschäftsführer des deutschlandweit agierenden Unternehmens. „Alles muss stimmen, jedes Detail ist wichtig“, betont er „damit aus einer Veranstaltung ein Erlebnis wird“.  

„Der Perspektivwechsel ist für unsere Auszubildenden eine gute Möglichkeit über den Tellerrand hinauszuschauen“, so Norbert Mecklenburg, Regionaldirektor der Volksbank Lünen. „Unsere Auszubildenden erhalten Hintergrundwissen, welches ihnen später in der Beratung weiterhelfen kann. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr Unternehmen gefunden haben, die unseren Auszubildenden so bereitwillig die Chance zu dieser Erfahrung bieten“, geht sein Dank an Helmut Stolzenhoff.

Dieses Projekt verdeutlicht wieder einmal, dass die Ausbildung bei der Volksbank eG, Waltrop sehr vielseitig ist. Zusätzlich zu diversen Projekten profitieren die Auszubildenden von Einsätzen in den verschiedensten Bereichen innerhalb der Genossenschaftsbank und vielen internen Schulungen.

Schulabgänger, die sich für eine Ausbildung bei der Volksbank eG, Waltrop interessieren, können sich ab sofort bewerben. Für den Ausbildungsstart 01.08.2018 ist der Bewerbungsschluss der 30. September 2017.
Über die Homepage www.vb-waltrop.de/wir-fuer-sie/karriere/wir-als-arbeitgeber.html  gibt es alle wichtigen Informationen zu dem Bewerbungsverfahren und zur Ausbildung bei der Volksbank eG.