410 Jahre Treue zur Volksbank - 14 Mitarbeiter feiern Jubiläum

Jede Menge geballte Erfahrung und Kompetenz kamen zusammen, als gestern im Rahmen einer kleinen Feierstunde 14 Mitarbeiter vom Vorstand der Volksbank für ihre langjährige Mitarbeit geehrt wurden. Dabei konnte man gleich viermal auf 40 Jahre und zehnmal auf 25 Jahre bei der Genossenschaftsbank zurückblicken.

„Sich über einen so langen Zeitraum in den Dienst eines Arbeitgebers gestellt zu haben ist in der heutigen, schnelllebigen Zeit keine Selbstverständlichkeit und verdient höchste Anerkennung.“, betonte Vorstand Ludger Suttmeyer bei seiner Laudatio und bedankte sich für die Loyalität und das hohe Engagement eines jeden Einzelnen über so viele Jahre hinweg.     

 „Wir sind sehr stolz darauf, wieder so viele Jubilare ehren zu können. Dies zeigt, wie sehr Sie sich mit unserer Bank identifizieren.“, ergänzte sein Vorstandskollege Gregor Mersmann. „Jeder von Ihnen setzt sich mit viel Herzblut für unsere Kunden, die Bank und die Region ein und trägt so wesentlich zum Erfolg bei.“, ging sein Lob an die Jubilare.      

Bei einem gemeinsamen Mittagessen im Landhotel Jammertal wurde anschließend die Gelegenheit genutzt, Erinnerungen an die „alten Zeiten“ auszutauschen.

 

Folgende Mitarbeiter können auf stolze 40 Dienstjahre zurückblicken:  

Mit Bernd Erdmann, Jürgen Lattmann und Beate Haupt gehören gleich drei gebürtige Waltroper zu den echten Eigengewächsen der Bank, die seit ihrer der Ausbildung im Jahr 1978 dabei sind.

Für Bernd Erdmann und Jürgen Lattmann stand dabei bereits früh fest, dass der direkte Kontakt zu den Kunden für sie unverzichtbar sei und so bildeten sie sich zielstrebig in der Kundenberatung weiter. Bereits seit vielen Jahren ist Erdmann im Marktbereich Henrichenburg, ebenso wie sein Kollege Lattmann in Waltrop, als Privatkundenbetreuer tätig. Ihre große Erfahrung und Zuverlässigkeit wird von Kunden sehr geschätzt.

Beate Haupt und Ralf Höltermann entschieden sich dagegen für eine Tätigkeit „hinter den Kulissen“. Beide haben im MarktServiceCenter in Datteln ihre berufliche Heimat gefunden. Mit großem Einsatz halten sie dort den Kollegen am Markt den Rücken frei für Kundengespräche.  

 

Zehn weitere Mitarbeiter blicken auf ihr 25jähriges Dienstjubiläum zurück. Am 01. August 1993 begannen Ramon Perez, Thekla Köster, Dirk Fröhlich und Beatrix Witte ihre Ausbildung bei der Volksbank.

Nach mehr als zehn Jahren in der Zweigstelle Datteln-Hagem wechselte Ramon Perez ebenfalls in das Team des MarktServiceCenter in Datteln. Bereits seit 2007 unterstützt er nun das Team und bringt jede Menge Erfahrung ein.   

Nach seiner mehrjährigen Tätigkeit in der Niederlassung Lünen wechselte Dirk Fröhlich vor elf Jahren die Hauptstelle Waltrop. Seitdem steht er dort den Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung und ist als Gruppenleiter des Kundenservice ein bekanntes Gesicht.

Ebenfalls in Waltrop hat Thekla Köster ihren Einsatzbereich gefunden. Nur unterbrochen von ihrer Elternzeit ist sie bereits seit 2001 im Bereich der Organisation/Verwaltung tätig.  

Erst nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann stieß Thomas Bücker vor 25 Jahren zur Volksbank eG. Der engagierte Banker ist heute nicht nur als Prokurist und Leiter der Firmenkundenberatung eine Stütze der Bank. Durch seine Aufgabe als Regionaldirektor für den Marktbereich Waltrop ist er für viele ein bekanntes Gesicht und wird für seine Kompetenz geschätzt.

Auf zwei Quereinsteiger kann die Bank im Bereich der Technischen Dienste bauen. Gemeinsam sind Michael Kerkhoff und Manfred Scheder seit 50 Dienstjahren als gute Geister im Hause der Volksbank unterwegs und haben für alle Probleme eine Lösung parat.      

Der TelefonischeKundenService kann ebenfalls mit viel Berufserfahrung punkten, denn auch hier gehören gleich zwei Mitarbeiter zu den Jubilaren. Seit mehr als zehn Jahren begeistert Beate Schemberg die Kunden am Telefon mit ihrer unkomplizierten Art und als zertifizierter Electronic Banking-Berater kann Gunnar Madeheim auch technische Fragen mal auf die Schnelle am Telefon beantworten.   

Ebenfalls über Glückwünsche freute man sich in der Niederlassung Oer-Erkenschwick. Nach einigen Jahren in der Zweigstelle Oer und der dann folgenden Elternzeit steht Petra Kapitan heute dort ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich engagiert sie sich im Betriebsrat der Bank.

Nicht mehr verzichten möchten die Oer-Erkenschwicker auch nicht auf Privatkundenberaterin Beatrix Witte. Bereits seit 2010 ist sie fester Bestandteil des Teams und bei ihren Kunden sehr beliebt.  

 

Ludger Suttmeyer und Gregor Mersmann gratulierten den 14 Jubilaren, die über so viele Jahre die Regionalbank mitgeprägt haben und bezeichneten die Mitarbeiter als wichtigstes Gut eines Unternehmens.

„Wir wünschen unseren Mitarbeiterjubilaren alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf viele weitere Jahre der guten Zusammenarbeit“, sagte Gregor Mersmann zum Abschluss der Gratulationsfeier.