Kooperationsvereinbarung im Lippe Berufskolleg Lünen mit der Volksbank Lünen und Brambauer

Pressemitteilung vom 05.09.2014

von links: Gregor Mersmann (Volksbank Vorstand), Arno Franke (Schulleiter des LBK) und Norbert Mecklenburg (Volksbank Regionaldirektor für die Bereiche Lünen und Brambauer)

Teilnehmer:

  • Gregor Mersmann, Vorstand der Volksbank eG, Waltrop
  • Norbert Mecklenburg, Regionaldirektor der Volksbank eG, Waltrop für die Bereiche Lünen und Brambauer
  • Arno Franke, Schulleiter des Lippe Berufskolleg Lünen

Persönliche Stellungnahme von A. Franke zur KV:

  • Nach den KV mit REMONDIS, Pro Lünen und dem Bauverein zu Lünen ist dies ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen der engen Zusammenarbeit mit der Wirtschaft des Nordkreises Unna.

 

  • Besonders erfreulich ist, dass wir neben der Sparkasse Lünen und der Volksbank Selm-Bork nun auch die Volksbank Lünen (Niederlassung der Volksbank eG, Waltrop) als bedeutendes Unternehmen der Lüner Kreditwirtschaft für eine enge Kooperation gewinnen konnten. Es ist allerdings zu betonen, dass diese Kooperation schon seit einiger Zeit gewachsen ist und wir nicht am Nullpunkt starten müssen. Denn die Volksbank Lünen hat schon diverse Schülerprojekte des LBK finanziell unterstützt. Außerdem haben Auszubildende der Volksbank eG unseren Schüler/innen im Rahmen des normalen Unterrichts auch das eigene Kreditinstitut vorgestellt und über das Berufsbild und das Anforderungsprofil des Bankkaufmanns informiert.

 

  • Gerade die Kooperation mit solchen Unternehmungen liegt mir am Herzen, die sich mit Lünen identifizieren und wichtige Beiträge  für die wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen/Verbesserungen in unserem Lebensraum leisten. Und dazu gehört nun mal unbestritten die Volksbank eG, Waltrop.

 

  • Für diesen, nun auch offiziellen, Schulterschluss möchte ich mich jetzt und hier noch einmal ganz herzlich bedanken! Davon können unsere Schüler/innen nur profitieren!“

 

Zielsetzungen dieser KV sind insbesondere:

  • die Förderung innovativer Konzepte zur
  • Verbesserung der Berufsfeldorientierung
  • der Erhöhung der Berufswahlreife und
  • der Ausbildungsreife
  • die Vermittlung von Kenntnissen für den Eintritt in den Beruf
  • die Schaffung einer Basis zur leichteren Überführung der Jugendlichen in Berufsausbildung, Erwerbstätigkeit, außerbetriebliche Ausbildung oder weiterführende Qualifizierung
  • die Schaffung bzw. Bereitstellung von Schülerbetriebspraktikumsplätzen und Ausbildungsplätzen für die Schüler/innen des LBK
  • begleitende Eingliederungshilfen durch Vertreter der Wirtschaft
  • die Teilnahme an Expertengesprächen bzw. Expertentagen.

Arno Franke

(Schulleiter)

Persönliche Stellungnahmen von Gregor Mersmann und Norbert Mecklenburg zur Kooperationsvereinbarung:

  • Als regional aufgestelltes Unternehmen, ist es uns stets ein Bestreben, gemeinnützige Aktivitäten vor Ort zu unterstützen. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass wir selbst in der mitgliederstärksten Wirtschaftsorganisation in Deutschland mitwirken und größter Verein in der Region sind. Unsere Genossenschaft zählt mittlerweile über 34.000 Mitglieder.

 

  • „Wir freuen uns, dass die bisherige gute Zusammenarbeit mit dem L(ippe)üner Berufskolleg nun auch schriftlich unter ‘Dach und Fach‘ gebracht wurde.“ so Vorstandsmitglied Gregor Mersmann. „Vor allem die Zielsetzungen, die in den Fokus gerückt wurden, haben uns in unserer Teilnahme bestärkt.“ so Mersmann weiter.

 

  • Gemeinsam mit den nun insgesamt 6 Kooperationspartnern (REMONDIS, Pro Lünen, Bauverein zu Lünen, Sparkasse Lünen, Volksbank Selm-Bork und Volksbank Lünen) kann noch mehr bewegt werden, als bisher. Es ist erfreulich, dass nun drei örtlich angesiedelte Banken dabei sind. Die Projekte, die sich das LBK auf die Fahnen geschrieben hat, sind auch für uns als Arbeitgeber von Bedeutung, denn das LBK sucht z.B. Praktikumsplätze. Wir als Bank bieten interessierten jungen Menschen diese Möglichkeit. So profitieren beide davon, der Praktikant, um vorab in den Berufszweig hineinzuschnuppern, und wir, um den angehenden potentiellen Bewerber für einen Ausbildungsplatz schon mal kennen zu lernen.

 

  • Wir bilden jedes Jahr aus. Im vergangenen Monat haben gerade 6 angehende Banker ihre berufliche Laufbahn in unserem Hause gestartet. Unser Ziel ist es, nicht nur während der Ausbildungszeit der Arbeitgeber zu sein, sondern wir erhoffen uns vielmehr eine langfristige Zusammenarbeit. So können wir mit stolz auf die letzten 6 Jahre zurückblicken, denn 94% der Azubis wurden in ein Angestelltenverhältnis übernommen, 6 % haben sich für ein weiterführendes Studium entschieden. Für 2015 werden auch noch Auszubildende gesucht.

 

  • Gemeinsame Projekte wurden bereits in der Vergangenheit erfolgreich umgesetzt. So haben unsere Azubis den Schülern des LBK im Rahmen des Unterrichts das Berufsbild des Bankkaufmanns nähergebracht und konnten dort auch über eigene Erfahrungen berichten. Dieser Austausch ist für alle Beteiligten interessant, denn so erfahren Schüler wie Lehrer, wie wir unsere Ausbildung aufbauen und mit welchen Rahmenbedingungen wir den erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung unterstützen.

 

  • Wir bedanken uns ganz herzlich dafür, dass wir mit ins „Boot“ geholt wurden und nun - ab sofort offiziell - gemeinsam in die gleiche Richtung segeln.

Gregor Mersmann

Norbert Mecklenburg