Abschlussprüfung erfolgreich

Pressemitteilung vom 29.01.2015

Strahlende Gesichter gab es einmal mehr bei der Volksbank eG, Waltrop. Jill Kazubski, Alexander Müller, Elias Froncek und Markus Schneidewind absolvierten gestern die mündliche Abschlussprüfung. Damit bestätigten die Jungbanker ihre guten Leistungen aus dem vorangegangenen schriftlichen Teil.

Alle vier Azubis konnten die Ausbildung von ursprünglich drei auf zweieinhalb Jahre verkürzen. Dies war möglich, aufgrund der überdurchschnittlich guten Erfolge in der betrieblichen Praxis, der guten Noten in der Zwischenprüfung und den konstant guten Leistungen in der Berufsschule.

In dieser Zeit sammelten sie viel Praxiserfahrung. „Uns ist es besonders wichtig, dass unsere Auszubildenden einen Einblick in alle Bereiche des Bankwesens erhalten. Auf der einen Seite gehören hierzu banktypische Bereiche wie der Kundenservice, die Kundenberatung und die Kreditsachbearbeitung. Auf der anderen Seite werden die Auszubildenden aber auch im Marketing, in der Organisation, im Controlling oder dem ImmobilienCenter eingesetzt“, so Ludger Suttmeyer, Vorstand der Volksbank eG, Waltrop. Ergänzt wurden die betrieblichen Erfahrungen durch den mehrwöchigen Blockunterricht am Kuniberg-Berufskolleg in Recklinghausen, um auch das nötige theoretische Fachwissen für den späteren Berufsalltag vermittelt zu bekommen.

Die Waltroper Kunden konnten Jill Kazubski schon in den letzten Wochen in der Hauptstelle am Moselbach kennen lernen. Dort wird sie auch zukünftig Kunden und Mitgliedern in Finanzfragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Markus Schneidewind wird sich ab sofort als Berater Junge Erwachsene für den Bereich Oer-Erkenschwick besonders um die Wünsche und Bedürfnisse der jungen Kunden kümmern.

Alexander Müller und Elias Froncek unterstützen gemeinsam das Team in der Kreditsachbearbeitung.

Ludger Suttmeyer und Gregor Mersmann, Vorstandsmitglieder der Volksbank eG, Waltrop, sehen in dem guten Ausbildungsergebnis einmal mehr die Zielsetzung der Kreditgenossenschaft bestätigt, Nachwuchs qualifiziert auszubilden und zu fördern.

Sie gratulierten den vier Mitarbeitern unter anderem im Beisein des stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Thomas Benterbusch zum erfolgreichen Abschluss. Außerdem lobten Sie ihren engagierten und zielstrebigen Einsatz während der Ausbildungszeit, der nun mit einem Anstellungsvertrag belohnt wurde.