Kooperationsvereinbarung (KV) zwischen der Gesamtschule Waltrop und der Volksbank eG, Waltrop

Pressemitteilung vom 12.02.2015

Teilnehmer: • Ludger Suttmeyer, Vorstand der Volksbank eG, Waltrop • Thomas Bücker, Regionaldirektor der Volksbank eG, Waltrop • Ulrike Waterkamp, stellvertretende Schulleiterin der Gesamtschule Waltrop • Hartmut Nürnberg, Mitglied der Steuergruppe der Gesamtschule Waltrop • Ahmet Akbulut, Lehrer der Gesamtschule Waltrop

Persönliche Stellungnahmen von Ludger Suttmeyer und Thomas Bücker zur Kooperationsvereinbarung:

·         Als regional aufgestelltes Unternehmen, ist es uns stets ein Bestreben, gemeinnützige Aktivitäten vor Ort zu unterstützen. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass wir selbst in der mitgliederstärksten Wirtschaftsorganisation in Deutschland mitwirken und größter Verein in der Region sind. Unsere Genossenschaft zählt mittlerweile über 34.000 Mitglieder.

·         „Wir freuen uns, dass die bisherige gute Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Waltrop nun auch schriftlich unter ‘Dach und Fach‘ gebracht wurde.“ so Vorstandsmitglied Ludger Suttmeyer. „Vor allem die Zielsetzungen, die in den Fokus gerückt wurden, haben uns in unserer Teilnahme bestärkt.“ so Suttmeyer weiter.

·         Gemeinsam kann nun noch mehr bewegt werden, als bisher. Die Projekte, die sich die Gesamtschule auf die Fahnen geschrieben hat, sind auch für uns als Arbeitgeber von Bedeutung, denn die Gesamtschule sucht z.B. Praktikumsplätze. Wir als Bank bieten interessierten jungen Menschen diese Möglichkeit. So profitieren beide davon, der Praktikant, um vorab in den Berufszweig hineinzuschnuppern, und wir, um den angehenden potentiellen Bewerber für einen Ausbildungsplatz schon mal kennen zu lernen.

·         Wir bilden jedes Jahr aus. Im August 2014 haben 6 ehemalige Auszubildende ihre berufliche Laufbahn in unserem Hause gestartet. Unser Ziel ist es, nicht nur während der Ausbildungszeit der Arbeitgeber zu sein, sondern wir erhoffen uns vielmehr eine langfristige Zusammenarbeit. So können wir mit stolz auf die letzten 6 Jahre zurückblicken, denn 94% der Azubis wurden in ein Angestelltenverhältnis übernommen, 6 % haben sich für ein weiterführendes Studium entschieden. Für 2015 sind zwar bereits alle Ausbildungsplätze besetzt, jedoch werden auch für das Jahr 2016  junge Nachwuchskräfte gesucht. Der Bewerbungsschluss ist der 30. September 2015.

·         Gemeinsame Projekte wurden bereits in der Vergangenheit erfolgreich umgesetzt. So haben unsere Azubis den Schülern der Gesamtschule im Rahmen des Jobforums das Berufsbild des Bankkaufmanns nähergebracht und konnten dort auch über eigene Erfahrungen berichten. Dieser Austausch ist für alle Beteiligten interessant, denn so erfahren Schüler wie Lehrer, wie wir unsere Ausbildung aufbauen und mit welchen Rahmenbedingungen wir den erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung unterstützen.

·         Wir bedanken uns ganz herzlich dafür, dass wir mit ins „Boot“ geholt wurden und nun - ab sofort offiziell - gemeinsam in die gleiche Richtung segeln.