Volksbank Waltrop macht sich stark für die Überschuldungsprävention bei Jugendlichen

Pressemitteilung vom 11.02.2016

von links: Daniel Zesing, Volksbank Jugendmarktberater; Rainer Gürke, Referent "Stiftung im Plus"

Deutschlandweit sind 6,7 Millionen Menschen von Überschuldung betroffen. Zwei Drittel der Schuldner unter 25 Jahren geraten durch Telefon- oder Internetrechnungen in die Schuldenspirale: Mit durchschnittlich 1.350 Euro manövrieren sich die jungen Menschen damit in eine finanzielle Sackgasse. Angesichts dieser Zahlen fordern nicht nur Experten, sondern auch 78% der Deutschen, dass Finanzbildung bereits in der Schule vermittelt werden sollte.  

Vor diesem Hintergrund hat sich die Volksbank eG, Waltrop gemeinsam mit der Stiftung „Deutschland im Plus“ die Überschuldungsprävention bei Jugendlichen auf die Fahnen geschrieben. Im Rahmen des Unterrichts-Modells „Konsum geplantBudget im Griff“ werden Schüler fit für den richtigen Umgang mit Geld gemacht.

Gegründet wurde die Stiftung von easyCredit, dem Ratenkreditexperten der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Seit Jahren engagiert sich easyCredit gemeinsam mit Volks- und Raiffeisenbanken für die Förderung der finanziellen Bildung.

Während einer Projektwoche konnten die Schüler der 10. Klasse der Gesamtschule Waltrop nun davon profitieren und erhielten wertvolle Tipps für den Umgang mit dem eigenen Budget.
„Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe möchten wir die jungen Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld sensibilisieren“, so Daniel Zesing, Jugendmarktberater der Volksbank Waltrop. „Je früher die Kinder und Jugendlichen eine finanzielle Grundbildung erhalten, umso besser können sie später mit ihrem Einkommen umgehen“, ist sich Zesing sicher.  

Im Fokus der 90-minütigen Unterrichtseinheit steht der praktische Teil. Die Schüler erarbeiten gemeinsam Budgetpläne anhand von realitätsnahen Beispielen. Sie stellen Einnahmen und Ausgaben gegenüber und reflektieren die Einflussfaktoren auf das individuelle Konsum- und Kaufverhalten. Gemeinsam werden Strategien für den Umgang mit dem eigenen Geld erarbeitet.  

Für einen stets griffbereiten Budgetplan, der rund um die Uhr gepflegt werden kann, sorgt die Planungs-App „Mein Budget“, die die Stiftung „Deutschland im Plus“ kostenfrei für iOS und Android zur Verfügung stellt. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.deutschland-im-plus.de.