Start ins Berufsleben:

Pressemitteilung vom 01.08.2013

„Einführungswoche“ für neun Volksbank-Azubis

 

Am 1. August starteten die neun Auszubildenden ihre berufliche Laufbahn bei der Volksbank eG, Waltrop.

 

Julia Brinkmann, Dustin Engler, Hans Frentrop, Carina Friedrich, Marvin André Gottschlich, Stella Kranefoer, Dominik Ringens, Marina Struck und Christian Waldner werden sowohl das erforderliche theoretische Wissen als auch viel Praxis in den Geschäftsstellen und in verschiedenen zentralen Abteilungen erhalten. Während der Ausbildungszeit wirken sie zudem aktiv bei Projekten mit und nehmen an internen Schulungen und Trainings teil, um sich für die berufliche Herausforderungen fit zu machen.

 

„Wer glaubt, bei diesem `Klassiker` unter den Ausbildungsberufen drehe sich von morgens bis abends alles nur um Geld und Zahlen, irrt“, weiß Volksbank-Vorstand Ludger Suttmeyer zu berichten. „Trotz aller technischen Weiterentwicklungen, die das Internet und die sozialen Medien bieten, ist der Kundenberater mehr denn je, wichtiger und persönlicher Ansprechpartner. Deshalb legen wir unser Hauptaugenmerk auf eine anspruchsvolle Ausbildung mit dem Schwerpunkt `ganzheitliche Beratung`. Wir bilden zum Nutzen unserer Mitglieder und Kunden aus. In diesem Jahr stellen wir sogar aufgrund des Abiturdoppeljahrgangs neun Auszubildende ein. Dies ist ein weiterer Beitrag unseres Wirtschaftsunternehmens zu unserer gesellschaftlichen Mitverantwortung, denn wir sind der Emscher Lippe Region eng verbunden. Wir wollen jungen Menschen Mut machen und eine Perspektive aufzeigen“, berichtet Suttmeyer mit Stolz, denn gerade haben wieder 5 Azubis ihre Prüfung mit guten Noten erfolgreich abgeschlossen. Nicht von ungefähr sind die Erwartungen der Kreditgenossenschaft an die jungen Nachwuchskräfte recht hoch gesteckt: Aufgeschlossenheit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität und Wissensdurst sollten schon in hohem Maße vorhanden sein. „Und natürlich gehören auch Seriosität und absolute Zuverlässigkeit dazu, wenn Kunden rund um ihre finanziellen Wünsche beraten und betreut werden“, gibt Suttmeyer ergänzend hinzu. „Denn der Job von Bankkaufleuten ist vielseitig und anspruchsvoll.“ Und an die neuen Auszubildenden gewandt: “Sie werden einen interessanten und auch vielseitigen Arbeitsalltag kennen lernen. Hierbei wünschen wir Ihnen viel Erfolg.“

 

Um den neuen Azubis den Einstieg ins Berufsleben und eine entsprechende Karrierelaufbahn zu erleichtern, stellt die Volksbank auch in diesem Jahr wieder

eine so genannte `Einführungswoche` voran. Hier lernen sie nicht nur ihre künftigen Einsatzbereiche kennen, sondern werden auch mit rechtlichen Besonderheiten oder Organisationsstrukturen vertraut gemacht. Am letzten Tag der Einführungswoche werden die Eltern zu einem Informationsnachmittag eingeladen. Hier bringen Ihnen die künftigen Bankkaufleute die Bank und die Genossenschaft näher, so dass die Eltern auch ein Bild vom Arbeitgeber ihrer Kinder bekommen.

 

Ebenfalls bewährt hat sich die enge Begleitung durch einen Mitarbeiter der Personalabteilung: Neben erfahrenen Bankern der verschiedenen Einsatzbereiche steht ihnen dieser während der Ausbildungszeit als Betreuer und ständiger Ansprechpartner zur Seite.