Sicherheit im Internet

Pressemitteilung vom 15.10.2013

Volksbank informiert Schüler und Eltern

Das Internet ist aus der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. Nachrichten, Informationen, Unterhaltung – das World Wide Web ist vielfältig nutzbar. Doch es birgt auch Gefahren. Hacker, die Computer ausspionieren, Mobbing über soziale Netzwerke oder Kostenfallen durch Musikdownloads sind leider keine Seltenheit mehr. Besonders gefährdet sind Kinder und Jugendliche.

Aus diesem Grund veranstaltete die Volksbank eG, Waltrop drei Informationsveranstaltungen zum Thema „Sicherheit im Internet“ für Schüler und Eltern. Herr Thomas Floß, Mitglied im Berufsverband des Datenschutzbeauftragen Deutschlands e.V. sprach über das Verhalten in sozialen Netzwerken und Chatrooms, Cyber-Mobbing sowie Sicherheit bei Video- und Musikdownloads. Die Schüler des Lippe Berufskollegs in Lünen und des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Waltrop hörten Thomas Floß interessiert zu und staunten, was ein unvorsichtiges Verhalten im Internet auslösen kann.

Während der Elternveranstaltung am Abend in der Mensa des Willy-Brandt-Gymnasium in Oer-Erkenschwick, klärte der Referent dann Eltern über die Gefahren auf und gab Tipps, wie sie ihre Kinder schützen können.

„Mit der Veranstaltung ‘Sicherheit im Internet‘ haben wir ein aktuelles Thema aufgegriffen. In den Nachrichten hört man immer wieder von Cyber-Mobbing und Viren, die Computer befallen und Schaden anrichten. Gerade unsere Kinder sind hiervon betroffen, da sie teilweise zu unvorsichtig mit dem Medium umgehen. Mit Herrn Thomas Floß, der sich auf den Bereich Datenschutz spezialisiert hat, konnten wir einen Experten zu diesem wichtigen Thema gewinnen. Wir möchten Kinder und Jugendliche aufklären und Eltern unsere Unterstützung anbieten und glauben, dass uns dies mit dem Vortrag von Herrn Floß gut gelungen ist “, so Ludger Suttmeyer.