Volksbank fördert Nachwuchs aus eigenen Reihen

Genossenschaftliches Kreditinstitut bietet besonderes Qualifizierungsprogramm für Berufseinsteiger an

Pressemitteilung vom 28.12.2015

Ludger Suttmeyer (Vorstand), Konstantin Lobko, Karina Klöcker, Benjamin Pohl, Jill Kazubski, Alexander Müller, Elias Froncek, Ann-Kathrin Adler, Maren Bergmann, Angelina Sonntag, Marina Struck, Markus Schneidewind, Michael Meyer, Carina Friedrich, Daniel Zesing und Christian Waldner

Der Bereich Aus- und Weiterbildung wird bei der Volksbank eG seit Jahr und Tag groß geschrieben. Sicherlich mit ein Grund dafür, dass die Gruppe der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Rahmen der trendence Schülerbarometer-Studie regelmäßig zu den beliebtesten Arbeitgebern gewählt und mit dem Gütesiegel „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ ausgezeichnet wird.

Wie wichtig für ein Unternehmen heutzutage die Attraktivität als Arbeitgeber ist, wurde bei der örtlichen Kreditgenossenschaft frühzeitig erkannt. Der demographische Wandel macht natürlich auch hinsichtlich der Anzahl gut ausgebildeter Bankkaufleute nicht Halt.
„Wir sorgen schon heute für morgen vor und bauen unsere zukünftigen Beratungsspezialisten und Führungskräfte gerne aus der eigenen Belegschaft auf. Daher investieren wir viel Zeit und Geld in die unterschiedlichen Fortbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter“, erklärt Katharina Wottschel, Leiterin der Personalabteilung bei der Volksbank eG, Waltrop.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das Berufseinsteigerprogramm. In dieser dreijährigen Fortbildungsmaßnahme werden ehemalige Auszubildende systematisch auf qualifizierte und verantwortungsvolle Tätigkeiten in den verschiedenen Bereichen der Bank vorbereitet. Bestandteil dieses Programms sind neben einem berufsbegleitenden Studium zum Bachelor oder Bankfachwirt auch Seminarreihen zu den jeweiligen Fachgebieten der Mitarbeiter. Darüber hinaus wird durch eine Vielzahl von Schulungen und Workshops die Sozialkompetenz und Persönlichkeitsbildung der jungen Banker gefördert.
Michael Meyer ist einer von insgesamt 15 jungen Volksbank-Mitarbeitern, die momentan das Berufseinsteigerprogramm absolvieren. Er hat erst im Oktober  seine Abschlussprüfung zum Bankfachwirt erfolgreich bestanden. „Neben den fachspezifischen Inhalten sind besonders die Workshops zu den Themen Kommunikation und Eigenorganisation besonders wertvoll für die berufliche Praxis“, erläutert der frisch gebackene Bankfachwirt hinsichtlich des Berufseinsteigerprogramms.
Mit diesem Rüstzeug steht der Karriere bei der Volksbank nichts mehr im Wege.